Menü

Hartmut Fischer
Hartmut Fischer

Dr. Gerhard Knospe
Dr. Gerhard Knospe

Albert Dorner
Albert Dorner

Elfi Krakowetz
Elfi Krakowetz

Petra Theil
Petra Theil

Martin Leonberger
Martin Leonberger

Dirk Müller
Dirk Müller
03.12.2015
FWG-Fraktionssitzung mit dem erweiterten Kreis

Am Donnerstag, 3. Dezember traf sich der erweiterte Kreis der Freien Wählergemeinschaft Deizisau im Rathaus und hatte allerhand zu diskutieren.

FWG-Fraktionssitzung mit dem erweiterten Kreis

Der Fraktionsvorsitzende Hartmut Fischer informierte über aktuelle Themen, die die Gemeinde bewegen und mit denen sich der Gemeinderat derzeit und künftig beschäftigt. An diesem Abend verbrachten die FWGler viel Zeit damit, über die Flüchtlingssituation in Deizisau zu sprechen. Fischer informierte über die künftigen Herausforderungen. Es wurde über die Möglichkeiten der Unterbringung und Integration gesprochen, Bedenken wurden geäußert und über Chancen gesprochen. Thematisiert wurde auch, dass der ehrenamtliche Arbeitskreis Asyl weitere Unterstützung braucht. Derzeit ist geplant, dass im Jahr 2016 130 Flüchtlinge in Deizisau untergebracht werden, da rei-chen zwölf Ehrenamtliche bei Weitem nicht mehr aus.
Fischer berichtete zudem über den geplanten Neubau des Flüchtlingsheims - durch den Landkreis - und über die Anschlussunterbringung der Flüchtlinge, die in Deutschland bleiben dürfen. Dies soll in Gemeindeeigenen Gebäuden stattfinden. Hier gibt es etliche Flächen. Die Bedenken, dass hier Raum vergeben wird, den andere Mitbürger brauchen, wurden schnell widerlegt. Die Unterbringungen haben häufig nicht den Standard, den wir für uns selbst beanspruchen. Einige Gebäude der Gemeinde sind sanierungs- und/oder baufällig, dass hier ohnehin etwas getan werden musste. Angesprochen wurde auch das Thema WLAN in der Flüchtlingsunterkunft und eine hauptamtliche Ehrenamtskoordination beim AK Asyl, was alle befürworteten.
Ein weiteres Thema, dass die Deizsiauer derzeit bewegt ist die Baustelle am Ortseingang vor dem Pflegeheim. Hier entsteht bekanntlich ein neuer Kreisverkehr. Bis Mai soll er fertig gestellt sein. Erst im Anschluss daran, werden die Planungen/Diskussionen zur Neugestaltung des Marktplatzes weitergehen. Die Meinungen und Ideen wurden bei diesem Thema kontrovers diskutiert.
FWG-Vereinsvorsitzender Gerhard Knospe dankte allen Verantwortlichen für einen abermals gelungenen Kelte-reien der Freien Wählergemeinschaft. Auch im Jahr 2016 wird der FWG-Kelterbesen veranstaltet, Termin ist der 24. September.

« zurück

top