Menü

Hartmut Fischer
Hartmut Fischer

Dr. Gerhard Knospe
Dr. Gerhard Knospe

Albert Dorner
Albert Dorner

Elfi Krakowetz
Elfi Krakowetz

Petra Theil
Petra Theil

Martin Leonberger
Martin Leonberger

Dirk Müller
Dirk Müller
23.04.2013
Mitgliederversammlung der FWG

Die Mitgliederversammlung der FWG Deizisau fand am Dienstag 23. April statt. Der Vereinsvorsitzende Dr. Gerhard Knospe eröffnete die Versammlung und begrüßte die Teilnehmer, allen voran die langjährigen, treuen Vertreter.

Mitgliederversammlung der FWG

Anschließend erfolgte ein Rückblick: Die FWG wird in der Gemeinde vor allem durch ihre Gemeinderatsarbeit wahrge-nommen. Hierbei bringen sich die FWG-Gemeinderäte in zahlreichen Fraktions-, Ausschuss- und Gemeinderatssitzungen ein. Der Verein nimmt seine Aufgabe wahr, die FWG in der Öffentlichkeit zu präsentieren, politische Diskussionen anzustoßen, zu führen und voranzutreiben.
Auch im Jahr 2012 war die FWG in der Öffentlichkeit präsent: Auf dem Weihnachtsmarkt, bei der FWG-Familienwanderung, mit dem 3. FWG-Kelterbesen, durch FWG vor Ort zum Thema Ansiedlung eines Pflegeheims, mit der Beteiligung bei den Deizisauer Festtagen, durch den FWG-Firmenbesuch bei der Firma Dick und einer gemeinsamen Infoveranstaltung mit dem CDU-Gemeindeverband Deizisau im Ochsen zum Thema Baustelle Schulbildung - Gemeinschaftsschule.
Vor allem die Themen Gemeinschaftsschule in Deizisau und Ansiedlung eines Alten- und Pflegeheims beschäftigte - und wird es weiterhin - die FWG-Gemeinderatsfraktion. Der Vereinsvorsitzende Knospe machte kein Geheimnis daraus, dass die FWG der Gemeinschaftsschule durchaus kritisch gegenüber steht, betonte aber auch: "47 Anmeldungen haben mich positiv überrascht. Und man darf nicht vergessen, dass eine Gemeinde auch durch ihre Schule lebt. Das ist ein Standortvorteil."
Von der Fraktionsarbeit berichtete Hartmut Fischer, der sich zunächst bei den Gemeinderäten für ihr großes Engagement bedankte. Der Fraktionsvorsitzende Fischer beleuchtete unter anderem die weiteren Planungen bezüglich des Alten- und Pflegeheims. Thematisiert wurde der Erbpachtvertrag, die Pflegeplätze und Wohneinheiten, das Kompetenzteam und die geplante zu integrierende Kindergartengruppe.
Auch aus dem Kreistag wurde berichtet - Schwerpunkt der Rede von Kreistagsmitglied Prof. Klaus Binder war die Entwicklung in Sachen Krankenhausstruktur im Kreis und in der Stadt Esslingen. Dabei wurde das bereits in der Tagespresse Gelesene vertieft und zusätzliche Aspekte beleuchtet. Einige Zahlen verdeutlichten den Anwesenden den Handlungsbedarf.
Auf großen Beifall stieß die verkündete Bereitschaft von Bürger-meister Matrohs für die Freien Wähler im Kreistag zu kandidieren.
Mit den Worten "jede Zeit hat ihre Probleme - sie sind da um gelöst zu werden", leitete Alt-Bürgermeister Schmid die Entlastung des Vereinsvorstands ein. Einstimmig wurden alle Funktionäre entlastet: Vereinsvorsitzender Dr. Gerhard Knospe, der stellvertretende Vereinsvorsitzende Martin Leonberger, Kassier Ralph Käser, die Kassenprüfer Hartmut Fischer und Peter Kallfaß sowie Schriftführerin Stefanie Dörre. Für die Wiederwahl standen Knospe, Leonberger, Käser und Dörre wieder bereit und wurden erneut gewählt. Gemeinderätin Petra Theil führte die Wahl durch und gratulierte den Wieder-gewählten. Als neue Kassenprüfer stellten sich Anja Wagner und Conny Geiger zur Wahl, die beide ebenfalls einstimmig gewählt wurden.
Mit einem Ausblick auf die anstehenden Aktivitäten der FWG - 15. Mai FWG-Firmenbesuch bei der Firma Schöneberger, 21. September 4. FWG-Kelterbesen, FWG-Familienwanderung und FWG-informiert (noch nicht terminiert) sowie die alljährliche Beteiligung am Deizisauer Weihnachtsmarkt (2 Advent) - und einem Ausblick auf die Kommunalwahlen 2014 wurde die Mitgliederversammlung der FWG geschlossen.

« zurück

top