Menü

Hartmut Fischer
Hartmut Fischer

Dr. Gerhard Knospe
Dr. Gerhard Knospe

Albert Dorner
Albert Dorner

Elfi Krakowetz
Elfi Krakowetz

Petra Theil
Petra Theil

Martin Leonberger
Martin Leonberger

Dirk Müller
Dirk Müller
20.03.2013
FWG - Fraktionssitzung mit dem erweiterten Kreis

Unserer FWG-Gemeinderatsfraktion war es wieder einmal wichtig, interessierten Bürgern über die aktuell anstehenden Themen des Gemeinderates zu berichten. Aus diesem Grund hatten wir zu einer FWG-Fraktionssitzung mit dem erweiterten Kreis eingeladen.

Es war erfreulich zu sehen, dass dies eine gute Resonanz ergab. Um gute Entscheidungen treffen zu können, ist es uns immer sehr wichtig zu erfahren, wie die Meinung der Bürger zu der Vielzahl von aktuellen Themen ist.
Thema Gemeinschaftsschule: Unsere FWG-Fraktion hat sich für die Einrichtung der Gemeinschaftsschule ausgesprochen, um den Schulstandort in Deizisau zu sichern. Welche weiteren Maßnahmen dadurch entstehen, war der zentrale Punkt einer sehr angeregten Diskussion. Die Einstellung einer Fachkraft für Schulsozialarbeit tragen wir in diesem Zusammenhang mit, auch die Planung einer Mensa, da die Gemeinschaftsschule ein Ganztagesangebot beinhaltet und die Nachfrage nach Ganztagsbetreuung - auch von Grundschülern - einen damit verbundenen Bedarf nach Mittagessen immer größer werden lässt. Wir waren uns sehr einig darüber, dass Investitionen aber erst dann getätigt werden dürfen, wenn verlässliche Anmeldezahlen von Schülern an der neuen Gemeinschaftsschule vorliegen. Ein Baubeschluss für eine Mensa darf erst dann gefasst werden, wenn im März 2014 die Anmeldezahlen für das zweite Jahr vorliegen. Erst recht gilt diese Voraussetzung für die Planung eines Fachraums, für den frühestens im Sommer 2014 mit einer eventuellen Planung begonnen werden sollte. Am Freitag, 22. März ist Anmeldeschluss für den Beginn der Gemeinschaftsschule. Man darf auf die tatsächlichen Anmeldezahlen sehr gespannt sein.
Ein weiteres wichtiges Thema, war der aktuelle Sachstand zum Thema Pflegeheim. Dieses Thema nimmt bei unseren Diskussionen immer großen Raum ein, weil sich die Freie Wählergemeinschaft schon immer und auch sehr früh dafür eingesetzt hat.

« zurück

top