Menü

Hartmut Fischer
Hartmut Fischer

Dr. Gerhard Knospe
Dr. Gerhard Knospe

Albert Dorner
Albert Dorner

Elfi Krakowetz
Elfi Krakowetz

Petra Theil
Petra Theil

Martin Leonberger
Martin Leonberger

Dirk Müller
Dirk Müller
27.11.2012
FWG-Fraktionssitzung im erweiterten Kreis

Am Dienstag, 27. November, traf sich der erweiterte Kreis der Freien Wählergemeinschaft Deizisau zu einer Fraktionssitzung im Rathaus. Der Fraktionsvorsitzende Hartmut Fischer berichtete zunächst ausführlich von der aktuellen Gemeinderatsarbeit. Spannend war dabei der aktuelle Stand der geplanten Pflegeeinrichtung. Mitte November fand die dritte Sitzung des Kompetenzteams statt. Bei dieser wurden mehrere Themenschwerpunkte beleuchtet: Bürgerschaftliches Engagement in der Einrichtung, der Umgang mit Demenzerkrankten Personen und das kommunale Mitspracherecht:

Wie beispielsweise ein Beirat in die Arbeit eingebunden werden kann oder welche Vor- und Nachteile es bei den Unterbringungsmöglichkeiten (integrative und segregative) von Demenzerkrankten Personen gibt. Auch beim "Erweiterten Kreis" stießen diese Ansätze auf Interesse und Diskussionsbedarf.
Zudem wurde über das Thema Gemeinschaftsschule berichtet. Wie bereits bekannt ist, wurden im Landkreis Esslingen drei Anträge für eine Gemeinschaftsschule gestellt - einen davon von der GHS Deizisau. Die Anwesenden tauschten sich über eigene Erfahrungen und ihre Zukunftsprognosen aus. Den Gemeinderäten wurden zahlreiche Fragen zur Arbeit im Gemeinderat gestellt.

Die Anwesenden ließen dann gegen Ende der Sitzung den 3. Kelterbesen Revue passieren. Zum einen wurde die gelungene Organisation gelobt, zum anderen blickten die Anwesenden aber auch schon in die Zukunft und beschlossen einstimmig, dass es auch im kommenden Jahr einen Kelterbesen geben soll. Schließlich wird die Veranstaltung von den Deizisauern sehr gut angenommen. Der Vereins-Vorsitzende Dr. Gerhard Knospe bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, vor allem aber beim Organisationsteam Karin Lang, Ralph Käser, Peter Kallfaß sowie Steffi Dörre (Werbung). Da Karin nach drei Jahren Hauptverantwortlichkeit diesen Posten abgeben wollte, erklärte sich Conny Geiger bereit, dies zu übernehmen. Die FWG bedankt sich bei Karin für das Engagement und wünscht Conny ein ebenso glückliches Händchen bei der Organisation des 4. Kelterbesens.

« zurück

top